Nachrichten

Der Hamburger Bewachungstarifvertrag wird allgemeinverbindlich

ver.di-Mitglieder machen es möglich

Der Hamburger Bewachungstarifvertrag wird allgemeinverbindlich

Nach dem Lohntarifabschluss im Hamburger Bewachungsbereich wird die sogenannte Allgemeinverbindlichkeit (AVE) beantragt. Dies bedeutet, dass der gesamte Lohntarifvertrag inklusive der Tabellenwerte und der Zuschläge auf das gesamte Hamburger Stadtgebiet erweitert wird und sämtlich Arbeitgeber, auch diejenigen, die nicht im Arbeitgeberverband organisiert sind, müssen den Tarifvertrag anwenden. In der heutigen Sitzung hat der AVE-Ausschuss Hamburg dem Antrag zugestimmt!

Demnach müssen alle Beschäftigten im Hamburger Stadtgebiet nach diesem Tarif bezahlt werden und kein Arbeitgeber kann sich mehr herausreden, er habe es nicht gewusst. Ab dem 1.1.2014 bis zum 31.12.2014 (also auch rückwirkend) gilt dank der ver.di Mitglieder der Lohntarifvertrag für das Bewachungsgewerbe Hamburg. Das ist wichtig für alle Beschäftigten, denn falls nicht korrekt bezahlt wurde, können diese Beträge auch noch rückwirkend geltend gemacht werden.