Nachrichten

TÜV-Verhandlungsrunde ohne Arbeitgeberangebot

Erste Tarifrunde

TÜV-Verhandlungsrunde ohne Arbeitgeberangebot

Ohne Fortführung des Tarifmoduls „Neuordnung der Vergütungsentwicklung“ keine Erhöhung der Gehälter

ver.di: 150,- EURO Sockelbetrag für alle Beschäftigten + 2,25 % auf das dann erhöhte Gehalt als tabellenwirksame Gehaltserhöhung
Arbeitgeber: Viel zu teuer, die Forderungen belaufen sich auf 6,0 - 6,6 Prozent mehr Gehalt für ein Jahr - das ist nicht zu finanzieren. Es soll nur eine prozentuale Erhöhung geben. Aktuell gibt es kein Angebot!

ver.di: Verbindliche Regelung der nicht-tarifierten Zulagen im Tarifvertrag
Arbeitgeber: In den unteren Gehaltsgruppen gibt es kaum Zulagen. Die anderen braucht der TÜV, um Menschen an sich zu binden.

ver.di: Dynamisierung der Altersvorsorge für die Neu-Beschäftigten
Arbeitgeber: Darüber kann man im Paket reden.

ver.di: Vorteilsregelungen für ver.di-Mitglieder
Arbeitgeber: Das brauchen wir nicht.

ver.di: Tarifierung der Leiter TÜV-Station und Teamleiter_innen
Arbeitgeber: Das kann auf der Betriebsebene und nicht am Tariftisch geregelt werden.

verdi: Laufzeit 12 Monate
Arbeitgeber: Die Laufzeit soll wesentlich länger sein – wegen der Planungssicherheit.

Klar ist schon jetzt: Wer mehr von unseren Forderungen durchsetzen will, muss sich auch dafür einsetzen!

Nächster Verhandlungstermin: 20.02.2014!

Eure Tarifkommission