Nachrichten

Klier - 5:0 für den Betriebsrat!

Ein Klares Signal an die Unternehmensführung!

Klier - 5:0 für den Betriebsrat!

27.08.2020, Hamburg | Am 26.08. und 27.08.2020 haben zwei weitere Kolleginnen des Betriebsrates vor dem Arbeitsgericht Hamburg ihre Verhandlungen gewonnen. Das Gericht stellt klar: Die Kündigungen dürfen nicht erfolgen. Die Kolleginnen sind damit weiterhin Beschäftigte und Mitglieder des Betriebsrates Hamburg / Schleswig-Holstein.

Die Gewerkschaft ver.di fordert den Arbeitgeber daher erneut auf, die Angriffe auf den Betriebsrat einzustellen, die Mitbestimmung im Unternehmen zu akzeptieren und zu einer konstruktiven Zusammenarbeit mit allen Betriebsratsgremien zurück zu finden. Die Entscheidungen der fünf unterschiedlichen Kammern des Arbeitsgerichts, vor denen bisher verhandelt wurde, geben ein deutliches Signal an die verantwortlichen der Geschäftsführung.

Hände weg vom Betriebsrat!

Weitere Angriffe auf die Kolleginnen werden wir nicht stillschweigend hinnehmen. Diese Botschaft ging auch von der Solidaritätskundgebung am Mittwoch den 26.08. vor dem Arbeitsgericht aus. Über 30 Unterstüzer*innen und Kolleginnen und Kollegen der Betriebsrätinnen versammelten sich vor Beginn der Verhandlung am Mittwochvormittag vor dem Gerichtsgebäude. Die Verhandlung musste auf Grund der großen Nachfrage extra in einen größeren angemieteten Saal außerhalb des Gerichtgebäudes verlegt werden.

Die Kolleginnen brauchen nach wie vor unsere Unterstützung und Solidarität. Weiter Aktionen werden folgen.

Der letzte Termin vor dem Arbeitsgericht ist am 24.09.2020 um 11:30 Uhr in Saal 314.